JARI GENSER Foto: Peace of Mind, 2024, Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm (Detail) | Bildrecht, Wien 2024 JARI GENSER Foto: Peace of Mind, 2024, Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm (Detail) | Bildrecht, Wien 2024 - Mit freundlicher Genehmigung von: bildrecht.at

Wer: bildrecht.at

Was: Ausstellung

Wann: 01.07.2024 - 14.08.2024

Wo: Wien, Österreich

In ‚Never Happy Enough‘ reflektiert Jari Genser über die Einsamkeit im Schaffensprozess. In der Verschränkung romantisierender Darstellungen der Außenwelt behandelt der Künstler im Bildraum 07 die Themen Sehen und Gesehen werden sowie das gefühlte Gefangensein in Bildwelten. Um die komplexen Wirkmechanismen der Interaktion zwischen dem Innen und dem Außen zu verdeutlichen, erschuf Genser einen Raum im Raum - die In-situ-Installation „Noasis“.

Die betretbare Säule mit verspiegelten Fenstern scheint Zuflucht vor sozialen Interaktionen und dem Ausstellungsgeschehen zu ermöglichen. Doch hinter der abschirmenden Fassade lauert ein Fallstrick: Jari Genser hat eine Spionfunktion integriert, welche die Personen im Inneren voyeuristischen Blicken unterwirft. In einer Zeit, in der soziale Medien und andere digitale Plattformen eine omnipräsente Überwachung ermöglichen, stellt Genser die Frage nach der Erreichbarkeit wahrer Entspannung. Der Künstler beleuchtet das Verlangen nach Ruhe und zugleich die unausweichliche Beobachtung, der er selbst und die Besucher*innen der Ausstellung ausgesetzt sind. An der Schwelle zwischen Isolation und Exhibitionismus entscheidet dabei der/die Besucher*in…

In ‚Never Happy Enough‘ reflektiert Jari Genser über die Einsamkeit im Schaffensprozess. In der Verschränkung romantisierender Darstellungen der Außenwelt behandelt der Künstler im Bildraum 07 die Themen Sehen und Gesehen werden sowie das gefühlte Gefangensein in Bildwelten. Um die komplexen Wirkmechanismen der Interaktion zwischen dem Innen und dem Außen zu verdeutlichen, erschuf Genser einen Raum im Raum - die In-situ-Installation „Noasis“.

Die betretbare Säule mit verspiegelten Fenstern scheint Zuflucht vor sozialen Interaktionen und dem Ausstellungsgeschehen zu ermöglichen. Doch hinter der abschirmenden Fassade lauert ein Fallstrick: Jari Genser hat eine Spionfunktion integriert, welche die Personen im Inneren voyeuristischen Blicken unterwirft. In einer Zeit, in der soziale Medien und andere digitale Plattformen eine omnipräsente Überwachung ermöglichen, stellt Genser die Frage nach der Erreichbarkeit wahrer Entspannung. Der Künstler beleuchtet das Verlangen nach Ruhe und zugleich die unausweichliche Beobachtung, der er selbst und die Besucher*innen der Ausstellung ausgesetzt sind. An der Schwelle zwischen Isolation und Exhibitionismus entscheidet dabei der/die Besucher*in auf welcher Seite er/sie stehen möchte.

Im Kontrast zu seinen früheren Arbeiten legt Jari Genser in der Ausstellung einen Schwerpunkt auf die Reduktion und Konzentration der Bildinhalte. Die Inspiration für die Malereien fand der Künstler während seiner diesjährigen Residency in Paris. Der Titel ‚Never Happy Enough‘ bezieht sich unter anderem auf dieses Nomadendasein.

Ausstellungsdauer: 1. Juli - 14. August 2024

Mehr Informationen finden Sie auf der Webpage von Jari Genser https://www.jarigenser.com/

Jari Genser*1983 in Salzburg, Österreich. Lebt und arbeitet in Wien. Studium der Psychologie an der Universität Wien und der Universidad de Granada (Abschluss 2010), Spanisch an der Universität Wien (B.A. 2013) und Bildende Kunst - Grafik und Druckgrafik an der Universität für angewandte Kunst Wien (Prof. Jan Svenungsson, Abschluss 2016).

Tags: Bildende Kunst, Kunstwerke, Malerei, Skulpturen, Zeichnungen

Ausstellungsübersicht JARI GENSER
Never Happy Enough
Eröffnung:Freitag, 28. Juni, 19 UhrZur Ausstellung:Veronika Rudorfer, Museum Berggruen, Berlin
Ausstellungsdauer:1. Juli - 14. August 2024
Bildraum 07 | Burggasse 7-9, Wien 7Öffnungszeiten: Di - Fr: 13 - 18 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren
Hahn'sche Rechenmaschine, Modell Johann Christoph Schuster (1795-1823) Nachbildung Ende 19./Anfang 20.Jh., Messing, teils vergoldet, Provenienz: ehemals Rechenmaschinenmuseum Grimme, Natalis & Co A.G. Braunschweig Startpreis € 30.000
Wien, Ausstellung, 26.07.2024 - 09.08.2024
Eckhard Bausch, Turm I und Turm II, beide 2006, Pappelholz bemalt, 120 x 30 x 30 cm, Foto: Winfried Reinhardt
Wien, Messe, 11.09.2024 - 15.09.2024
Ausstellungsimpressionen Alfred Rottensteiner (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
Wien, Messe, 20.09.2024 - 22.09.2024
© Anna Stöcher
Lubaina Himid, Naming the Money, 2004 Installation view, Entangled Pasts, Royal Academy of Arts, London Courtesy Hollybush Gardens, London and Royal Academy of Arts, London Photo: © Royal Academy of Arts, London; photographer: Marcus J. Leith
Wien, Ausstellung, 20.09.2024 - 29.09.2024
Gabriel Roland, Leiter der VIENNA DESIGN WEEK (Copyright Apollonia Theresa Bitzan, Vienna Design Week)
Wien, Messe, 05.10.2024 - 13.10.2024
Impressionen von der "FAIR FOR ART VIENNA Kunstmesse 2023", Neue Kunst Gallery, Thitz.. (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
Wien, Messe, 12.10.2024 - 15.10.2024
viennacontemporary 2023 Kursalon Impressions Credits:Niko Hawranek
Wien, Messe, 08.11.2024 - 10.11.2024
(c) blickfang.com
Wien, Messe, 07.11.2024 - 11.11.2024
Impression von der ART&ANTIQUE HOFBURG Vienna 2023 (c) Sandra Obla
Wien, Messe, 21.11.2024 - 24.11.2024
paper positions berlin 2024 | photos: Clara Wenzel-Theiler
Wien, Ausstellung, 03.10.2024 - 19.01.2025
Paul Gauguin, Stilleben mit Blumen und Idol, um 1892, Öl auf Leinwand, 40,5 x 32 cm © Kunsthaus Zürich, Geschenk Walter Haefner, 1995
Wien, Ausstellung, 30.10.2024 - 16.02.2025
RUDOLF WACKER, Selbstbildnis mit Rasierschaum, 1924 © Museum Ortner, Wien (Courtesy Kunsthandel Giese & Schweiger, Wien) | Foto: Alexander Mitterer/Print Alliance
Wien, Ausstellung, 13.09.2024 - 23.02.2025
Erwin Wurm | Fat car convertible, 2005 | ALBERTINA, Wien – The ESSL Collection © Bildrecht, Wien 2024 | Foto: © Mischa Nawrata, Wien
Wien, Ausstellung, 13.11.2024 - 09.03.2025
JOSEF HOFFMANN, Dessin Nr. 7741, 1910 © Backhausen-Archiv | Foto: Backhausen-Archiv