Walter Pichler, Galaxy 1, 1966  Nachlass Walter Pichler, Wien, Foto: Werner Kaligofsky, 1998 / Bildrecht, Wien 2024  © 2024 Nachlass Walter Pichler, Wien Walter Pichler, Galaxy 1, 1966 Nachlass Walter Pichler, Wien, Foto: Werner Kaligofsky, 1998 / Bildrecht, Wien 2024 © 2024 Nachlass Walter Pichler, Wien - Mit freundlicher Genehmigung von: belvedere

Wer: belvedere

Was: Ausstellung

Wann: 28.06.2024 - 06.10.2024

Wo: Wien, Österreich

Den Œuvres von Friedrich Kiesler (1890–1965) und Walter Pichler (1936–2012) liegen bei aller Unterschiedlichkeit ähnliche Fragestellungen zugrunde, die um den Menschen und seinen Lebensraum kreisen. Die visionären raumplastischen Ideen beider Künstler-Architekten verdanken sich der Freiheit eines disziplinenübergreifenden Denkens und Gestaltens.

Obwohl Pichler fast ein halbes Jahrhundert nach Kiesler geboren wurde und die beiden auf verschiedenen Kontinenten lebten, kam es 1963 in New York zu einer persönlichen Begegnung. Diese fiel in eine Zeit, in der Pichler maßgebliche Impulse für einen internationalen Diskurs über die Zukunft des Bauens und Wohnens setzte, der mit einer Kritik am Funktionalismus der Nachkriegszeit einherging. Kiesler wurde mit seinem transdisziplinären Ansatz gleichsam wiederentdeckt und für die österreichische Kunst- und Architekturszene zu einer wichtigen Referenzfigur

Ausgehend von diesem historischen Zusammentreffen beleuchtet die Ausstellung entlang inhaltlicher Berührungspunkte wie der Auseinandersetzung mit utopischer Architektur, organischen Formprinzipien, Wahrnehmung, Spiritualität, Performativität und Design die avantgardistischen Entwürfe…

Den Œuvres von Friedrich Kiesler (1890–1965) und Walter Pichler (1936–2012) liegen bei aller Unterschiedlichkeit ähnliche Fragestellungen zugrunde, die um den Menschen und seinen Lebensraum kreisen. Die visionären raumplastischen Ideen beider Künstler-Architekten verdanken sich der Freiheit eines disziplinenübergreifenden Denkens und Gestaltens.

Obwohl Pichler fast ein halbes Jahrhundert nach Kiesler geboren wurde und die beiden auf verschiedenen Kontinenten lebten, kam es 1963 in New York zu einer persönlichen Begegnung. Diese fiel in eine Zeit, in der Pichler maßgebliche Impulse für einen internationalen Diskurs über die Zukunft des Bauens und Wohnens setzte, der mit einer Kritik am Funktionalismus der Nachkriegszeit einherging. Kiesler wurde mit seinem transdisziplinären Ansatz gleichsam wiederentdeckt und für die österreichische Kunst- und Architekturszene zu einer wichtigen Referenzfigur

Ausgehend von diesem historischen Zusammentreffen beleuchtet die Ausstellung entlang inhaltlicher Berührungspunkte wie der Auseinandersetzung mit utopischer Architektur, organischen Formprinzipien, Wahrnehmung, Spiritualität, Performativität und Design die avantgardistischen Entwürfe von Pichler und Kiesler in ihrer visionären Qualität und macht sie für gegenwärtige Fragestellungen fruchtbar.

Die Künstlerin Sonia Leimer (* 1977) hat – basierend auf eigenen Werken – ein Display für das Aufeinandertreffen der beiden Œuvres entwickelt. Ihre skulpturalen Objekte dienen als Wände, Sockel und Raumscharniere. Sie knüpfen an die künstlerische Praxis von Kiesler und Pichler an, indem sie die Grenzen zwischen Skulptur und Architektur aufheben.

Walter Pichler, Galaxy 1, 1966  Nachlass Walter Pichler, Wien, Foto: Werner Kaligofsky, 1998 / Bildrecht, Wien 2024  © 2024 Nachlass Walter Pichler, Wien Walter Pichler, Galaxy 1, 1966 Nachlass Walter Pichler, Wien, Foto: Werner Kaligofsky, 1998 / Bildrecht, Wien 2024 © 2024 Nachlass Walter Pichler, Wien - Mit freundlicher Genehmigung von: belvedere Walter Pichler, Unterirdisches Gebäude mit ausfahrbarem Kern, 1963  Tiroler Landesmuseen, Grafische Sammlung, Foto: TLM, Plattner  © 2024 Nachlass Walter Pichler, Wien Walter Pichler, Unterirdisches Gebäude mit ausfahrbarem Kern, 1963 Tiroler Landesmuseen, Grafische Sammlung, Foto: TLM, Plattner © 2024 Nachlass Walter Pichler, Wien - Mit freundlicher Genehmigung von: belvedere Friedrich Kiesler an seinem Schreibtisch, New York, 1947  Foto: Ben Schnall Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung, Wien  © 2024 Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung, Wien Friedrich Kiesler an seinem Schreibtisch, New York, 1947 Foto: Ben Schnall Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung, Wien © 2024 Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung, Wien - Mit freundlicher Genehmigung von: belvedere
Tags: Architektur, Bildenden Künste, Bildhauer, Bühnenbilder, Design, Friedrich Kiesler, Objekt, Walter Pichler, Zeichnungen

Oberes BelvedereÖffnungszeitenTäglich9 bis 19 UhrFreitagbis 21 UhrAdresseOberes BelvederePrinz Eugen-Straße 271030 WienÖsterreich
 

Das könnte Sie auch interessieren
Wien, Ausstellung, 11.07.2024 - 11.08.2024
Jermaine Browne FemFunk © yakoone
Wien, Ausstellung, 01.07.2024 - 14.08.2024
JARI GENSER Foto: Peace of Mind, 2024, Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm (Detail) | Bildrecht, Wien 2024
Wien, Messe, 11.09.2024 - 15.09.2024
Ausstellungsimpressionen Alfred Rottensteiner (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
Wien, Messe, 20.09.2024 - 22.09.2024
© Anna Stöcher
Wien, Ausstellung, 20.09.2024 - 29.09.2024
Gabriel Roland, Leiter der VIENNA DESIGN WEEK (Copyright Apollonia Theresa Bitzan, Vienna Design Week)
Wien, Messe, 05.10.2024 - 13.10.2024
Impressionen von der "FAIR FOR ART VIENNA Kunstmesse 2023", Neue Kunst Gallery, Thitz.. (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
Wien, Messe, 12.10.2024 - 15.10.2024
viennacontemporary 2023 Kursalon Impressions Credits:Niko Hawranek
Wien, Messe, 08.11.2024 - 10.11.2024
BLICKFANG Zürich | Impressionen 2023
Wien, Messe, 07.11.2024 - 11.11.2024
Impression von der ART&ANTIQUE HOFBURG Vienna 2023 (c) Sandra Obla
Wien, Messe, 21.11.2024 - 24.11.2024
paper positions berlin 2024 | photos: Clara Wenzel-Theiler
Wien, Ausstellung, 30.10.2024 - 16.02.2025
RUDOLF WACKER, Selbstbildnis mit Rasierschaum, 1924 © Museum Ortner, Wien (Courtesy Kunsthandel Giese & Schweiger, Wien) | Foto: Alexander Mitterer/Print Alliance
Wien, Ausstellung, 13.09.2024 - 23.02.2025
Erwin Wurm | Fat car convertible, 2005 | ALBERTINA, Wien – The ESSL Collection © Bildrecht, Wien 2024 | Foto: © Mischa Nawrata, Wien
Wien, Ausstellung, 13.11.2024 - 09.03.2025
JOSEF HOFFMANN, Dessin Nr. 7741, 1910 © Backhausen-Archiv | Foto: Backhausen-Archiv